Posts Tagged ‘Andrea Camilleri’

Andrea Camilleri „Die Tage des Zweifels“

21. Dezember 2014

camilleriCommissario Montalbano rettet auf dem Weg ins Kommissariat die junge, jedoch nicht sehr ansehnliche Vanna, die auf dem Weg zum Hafen ist. Dort wolle sie ihre Tante auf deren Boot besuchen.

Kurz darauf wird ein Leichenfund gemeldet. Eine Yacht namens „Vanna“ nahm die Leiche am Ausgang des Hafens an Bord. Das Gesicht der Leiche ist unkenntlich gemacht. Wer ist die männliche Leiche? Warum heißt die Yacht so wie die Kleine? Warum stutzt die Tante bei der Frage nach ihrer angeblichen Nichte?

Montalbano ist sich sicher, dass da mehr dahinter steckt. Vielleicht kann ihm ja die wunderschöne Laura von der Hafenbehörde behilflich sein, in die er sich beim ersten Anblick verliebt. Was ist nur mit ihm los? Ist er nicht zu alt für so etwas? Und ist das Livia, seiner Verlobten, gegenüber fair?

Zwischen Liebe und Ermittlung läuft Monalbano wieder einmal zur Höchstform auf. Es ist eine wahre Freude, dem Commissario auf seiner Spur zu folgen. Er schlägt sich mit nervigen Vorgesetzten und schrägen Mitarbeitern herum, überredet seinen Vize zu erotischen Ermittlungen und wird völlig hilflos, wenn es darum geht, Frauen zu verstehen. Herrlich! Camilleri hat meinen liebsten Ermittler erfunden und ich hoffe, dass noch viele Fälle folgen werden. Ich kann bedenkenlos jeden Fall von Montalbano empfehlen.

Advertisements

Andrea Camilleri „Die Frau aus dem Meer“

18. November 2012

Bild

Gnazio wandert als junger Mann von Sizilien nach Amerika aus. Die gesamte Seereise verbringt er unter Deck, da er sich vor dem Meer fürchtet. Nach vielen Jahren kehrt er zurück in seine Heimat, kauft sich von seinem ersparten Geld ein Stück Land, baut ein Haus und bewirtschaftet sein Land. Nur eines fehlt ihm noch: Eine Frau mit der eine Familie gründen kann. Eine Kupplerin stellt ihm die wunderschöne Maruzza vor und schon ist es um Gnazio geschehen. Er will sie zur Frau. Es gibt nur ein Problem: Maruzza glaubt, eine Meerjungfrau zu sein. 

Die Liebe zwischen diesen beiden Menschen ist so wunderbar geschildert, dass es wie ein Märchen anmutet. Und tatsächlich basiert dieser Roman auf einer alten Legende aus Sizilien. Wunderbar poetisch und gefühlvoll schrieb Camilleri eines der schönsten Bücher, das ich je gelesen habe.

Fazit: Lesen! Sofort!